Ergebnisse der achten Verbandsrunde

Ergebnisse der achten Verbandsrunde

Am Sonntag, dem 31. März wurde die achte Verbandsrunde ausgetragen. Dabei kam es zu folgenden Begegnungen:

In Conweiler setzte sich die I. Mannschaft mit einem Auswärts-Erfolg  in der oberen Tabellen-Region fest. Neben den fünf Einzelsiegen durch Zdenko Barbaric, Timo Wäsch, Waldemar Arzer, Alexander Enzmann und Eduard Rajc erreichte Rolf Zimmer ein Remis am Spitzenbrett.

Zdenko, Waldemar und Alexander konnten im Mittelspiel Material-Vorteil erzielen und gewannen ihre Endspiele sicher. Timos Gegner opferte schon früh einen Bauern, stand lange drückend, konnte Timos Verteidigung aber nicht durchbrechen und verlor schließlich in schlechterer Stellung auf Zeit. Aus mannschafts-taktischen Gründen reichte Eduard in einem komplexen Turm-Endspiel eigentlich das Remis. Um diesem jedoch auszuweichen, spielte sein Gegner zu riskant und verlor in der Stellung die Partie.

Endstand:       Conweiler I   –   Neureut I  =   2,5 : 5,5

Neureut II spielte zuhause gegen eine Vertretung aus Hambrücken, die nur zu sechst antraten. Dadurch gewannen Rudi Schnauder und Günther Groß kampflos. Nikolaus Hirth nutzte den Patzer des Gegners zum frühen Gewinn. Leichtes Spiel hatte Edgar Kreuter. Sein unerfahrener Gegner gab gleich in der Anfangsphase eine Leichtfigur ab und verlor schnell. Klaus-Dieter Schulz überspielte relativ klar sein Gegenüber und punktete. Durch mutiges Qualitäts-Opfer gelangte Wolfgang Orgis in positionellen Vorteil, der im Endspiel zum Partien-Gewinn reichte. Armin Bantle besiegte seinen hartnäckigen Gegner mit Geduld und souveränem Spiel. Etliche Versuche startete Christian Feger, um die Partie für sich zu entscheiden, letztendlich gewährte er der gegnerischen Mannschaft das Ehren-Remis.

Ach ja, ganz nebenbei sicherte sich das Team am vorletzten Spieltag der Saison vorzeitig den Aufstieg in die Bezirksklasse.      Glückwunsch !!

Endstand:    Neureut II   –   Hambrücken I   =  7,5 : 0,5

Mit dem Gast aus Malsch hatte es unsere III. zu tun. Es wurde der erwartet zähe Kampf der Generationen, viel Jungvolk in unseren Reihen, dagegen die älteren, erfahrenen ‚Hasen‘ von auswärts. Nachdem Sandro Nichterlein gegen eine ältere Dame sehr konzentriert den ersten Punkt einheimste, konnten Adrian Klant und Henrik Berkmann zwei ‚big points‘ für das Team ergattern. Auch Christoph Menschel gewann sicher seine Partie. Werner Enzmann an Brett 1 musste echt kämpfen, um die Partie Remis zu halten. Das zweite Unentschieden gelang Michael Lebedkin in ziemlich unklarer Stellung. Kleiner Schönheitsfehler am Rande: in völliger Gewinnstellung übersah Michael Berkmann die Pattfalle des Gegners und tappte hinein. Unser Mann verkraftete es mit einem lächelnden Gesicht: schließlich hatte ‚la mannschaft‘  souverän gewonnen!!

Endstand:    Neureut III     –       Malsch I    =      5,5  :  2,5

Unsere IV. spielte auswärts bei den Karlsruher Schachfreunden. Der KSF VI  hatte für dieses Verbandsspiel einige starke Kräfte mobilisiert, so dass die Neureuter sich von Anfang an auf einen harten Wettkampf einstellen mussten. Punkten konnten schließlich nur Tim Uhlmann (1), Eugen Braun, Dennis Groß und Justus Braun remisierten. Die restlichen 5,5 MP gingen leider an die gegnerische Mannschaft.

Trotzdem, Neureut IV und Neureut III liegen beide weiterhin punkt- und brettgleich an der Tabellenspitze. Der letzte Spieltag der Saison, Sonntag, der 5. Mai 2019, wird über die Meisterschaft entscheiden.

Endstand: KSF VI – Neureut IV  5,5 : 2,5

Die V. gewann ihr Heimspiel denkbar knapp. Dazu reichten die Siege von Gerrit Möllers und Hendrik Dasselaar, Bernhard Dasselaar remisierte.

Endstand:       Neureut V    –       Waldbronn III            =      2,5  :  1,5

Die Gegner unserer VI. waren mit nur zwei Leuten in Neureut angetreten. Dadurch ergaben sich kampflose, aber auch verdiente Punkte für Devin Riefert (1), Denis Graf (2), Christian Lehn (1) und Markus von Hänisch (1).

Endstand:          Neureut VI    –   Untergrombach V    =    1  :  5

Auch die VII.  konnte in Zeutern einen Auswärtserfolg landen. Es punkteten Maximilian Scheifel (1), Johannes Bigalke (1), Kapirththan Sanmugalingam (1,5) und Noel Molter (1).

Endstand:    Zeutern III   –   Neureut VII     =      3,5  :  4,5

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.