Besuchen Sie die Website unseres Partners Autodoc.de

Vorstellung

Die Schachfreunde Neureut 1953 e.V. sind der Treffpunkt für alle Schachinteressierten aus dem Norden und Westen von Karlsruhe sowie aus dem Ortsteil Neureut. Wer dazust0ßen möchte kann einfach zum „Schnuppern“ am Vereinsabend oder beim Jugendtraining vorbeikommen

Spiellokal

Die Badnerlandhalle wird seit dem Frühjahr 2021 für einige Zeit generalsaniert. Freundlicherweise hat uns Herr Pfarrer Würfel von der Nordkirche Neureut für unsere Spielabende bzw. für die Verbandsspiele den Gemeindesaal zur Verfügung gestellt.

Die Adresse unserer neuen Spielstätte lautet:
Gemeindehaus der ev. Gemeinde Neureut Nord
Kirchfeldstr. 149
76149 Karlsruhe
Anfahrt


Kontakt

Vorstand: vorstand@sfneureut.de
Webseite: webmaster@sfneureut.de

Aktuelles

Posted on

Ergebnisse der fünften VBR im Nachhol-Termin

Für Sonntag, den 22. Mai, war der Nachhol-Termin der fünften Verbandsrunde angesetzt. Es spielten folgende Mannschaften aus Neureuter Sicht:

Mit einem klaren Sieg über Niefern entledigt sich die erste Mannschaft der letzten Abstiegs-Sorgen. Ulrich Wengert, Joanathan Rügert, Armin Bantle und Hendrik Dasselaar konnten ihre Partie gewinnen, während Andreas Feger, Wolfgang Orgis, Christian Feger und Christoph Menschel jeweils ein Remis beisteuerten. Ulrich konnte seine Partie gewinnen, indem er im Endspiel eindrucksvoll demonstrierte, wie gefährlich ein aktives Läuferpaar werden kann. Jonathan übernahm im Mittelspiel die Kontrolle, drang über die e-Linie mit den Türmen in die gegnerische Stellung ein und konnte so Materialvorteil erzielen. Armin hatte in seiner Partie (etwas) Glück. Sein Gegner wollte einen Schönheits-Preis gewinnen, ließ einen einfachen Figurengewinn aus und opferte eine Dame. Diese Variante hatte jedoch ein Loch. So konnte Armin den Punkt abstauben. Hendrik öffnete mir einem Figuren-Opfer die Königsstellung seines Gegners und setzte ihn mit zwei Schwerfiguren matt.

Endstand:   Neureut I  –   Niefern-Öschelbronn I   =   6 : 2

Das Match in Zeutern musste Neureut II leider absagen. Es waren zu viele Spielausfälle in den anderen Mannschaften aufzufangen.

Endstand:  Zeutern I  –  Neureut II   =   8 : 0    (o. K.)

Unsere Dritte reiste ins nahe Pfinztal. Vom Papier her war sie eigentlich leicht stärker dotiert. Die Einzelergebnisse ließen jedoch keinen Punktgewinn zu. Eduard Rajc schaffte ein Remis, David Lamm und Justus Braun gewannen ihre Partien.

Endstand:  Pfinztal II  – Neureut III    =   3,5 : 2,5

Es war ein Heimspiel für die Vierte, wobei im Vorfeld der Gast aus Untergrombach um einiges stärker eingeschätzt wurde. Der Verlauf gestaltete sich jedoch zu Gunsten Neureuts. Robert Rajc konnte seiner Gegnerin ein wichtiges Remis abtrotzen. Drei prächtige Gewinn-Partien von Denis Graf, Kapirththan Sanmugalingam und Henning Garus sicherten den Heimsieg für das Team.    

Endstand:   Neureut IV      –  Untergrombach IV    =  3,5 : 2,5

Der Gegner unserer Fünften musste ebenfalls absagen mangels bereitwilliger Spieler.

Neureut V    –    Karlsdorf III  =    4 : 0   ( o. K.)Neureut VI   war spielfrei.

Categories Aktuelles, Spielberichte
Posted on

Ergebnisse der vierten VBR

Die Pandemie hat auch in der Schach-Szene den Termin-Kalender durcheinandergewirbelt. Als erster Nachholtermin war ausgerechnet  Sonntag, der 8. Mai, auserkoren. Aufgrund diverser Feste (Muttertag, Konfirmation, Urlaub ua.) waren etwa ein Dutzend Spieler-Absagen zu beklagen. Immerhin, drei Neureuter Mannschaften konnten starten.

In der Landesliga reiste Neureut I nach Bruchsal. Erfreulich, unsere Erste konnte einen Mannschaftspunkt beim Tabellen-Zweiten entführten. Neben zwei Einzelsiegen durch Jonathan Rügert und Armin Bantle standen vier Remisen durch Pieter van Ginkel, Andreas Feger, Zdenko Barbaric und Timo Wäsch auf der Habenseite. Jonathan erreichte in der Eröffnung großen Vorteil, konvertierte diesen ins Mittelspiel und konnte damit  Figur und Partie gewinnen. Armins Gegner öffnete die h-Linie, um einen Angriff auf den König zu initiieren. Dies ging jedoch schief, indem Armin durch einen Zwischenzug den gegnerischen König selbst auf die h-Linie zwang und Materialgewinn erzielte.

Das Mannschafts-Remis war am Ende gerecht, da zuvor einige Neureuter ihre Chancen ausgelassen hatten. 

Endstand: Bruchsal I – Neureut I  =    4 : 4

Die III. in der Kreisklasse A empfing daheim die Gäste aus Karlsdorf. Es wurde der zweite überzeugende Mannschafts-Sieg in Folge. Christian Feger, Eduard Rajc, David Lamm und Shunjie Roger Tang gewannen, Justus Braun steuerte ein Remis bei.  

Unsere II. musste mangels Spieler erneut pausieren, daher:

Endstand:   Neureut II  –  Untergrombach II   =   0  :  8  o.K.

Endstand:   Neureut III – Karlsdorf II  =   4,5 : 1,5

In der Kreisklasse B  waren wir zu Gast in Oberhausen-Rheinhausen. Günther Groß an Brett 1 hatte einen starken Auftritt  beim höher dotierten Gegenspieler und gewann seine Partie. Auch Kapirththan Sanmugalingam war siegreich. Katrin Schulten schaffte ein beachtliches Remis. Das war’s leider schon. Mit einer knappen Niederlage reisten die Neureuter zurück nach Hause.

Endstand:    Oberhausen I    Neureut IV =   3,5 : 2,5

Neureut V in der Kreisklasse C erhielt kampflos die Mannschaftspunkte, da diesmal dem Gegner Graben II einige Spieler fehlten.

Categories Aktuelles, Spielberichte
Posted on

Attraktive Jugend-Turniere im April 2022

Am Samstag, dem 9. April 2022, wurden die Badischen Jugend-Mannschafts-Meisterschaften der U14 ausgetragen. Zu diesem Heimspiel wechselten wir kurzfristig in den Gemeindesaal der Waldenser-Gemeinde Neureut-Süd.  

Im Vorfeld musste das Team aus Baden-Baden zuhause bleiben, das Covid-Virus hatte in deren Reihen zugeschlagen.

Für die restlichen fünf Vierer-Mannschaften gab es spannende Kämpfe, bei denen letztendlich das Team von KSF 1 die Nase vorn hatte, gefolgt von Neureut und Eppingen. Es war ein beachtlicher Erfolg für Kapirththan Sanmugalingam, Denis Graf, Shunjie Roger Tang und Jonas Uhlmann.

Einen Tag später, im Karlsruher Anne-Frank-Haus, am Sonntag, dem 10. April, konnte unsere U16 das gleiche Ergebnis für die Neureuter Schachfreunde einfahren. Die Abschluss-Platzierung lautete: 1. KSF, 2. Neureut, 3. Untergrombach. Folgende Spieler bildeten unser Team: Tim Uhlmann, Mark Scheinmaier, Hendrik Dasselaar, Justus Braun.

Fazit: zwei Vizemeisterschaften auf Badischer Ebene spricht für eine hochmotivierte Neureuter Schach-Jugend!!     

Categories Aktuelles
Posted on

Ergebnisse der achten Verbandsrunde

Am Sonntag, dem 3. April 2022, wurde die 8. Verbandsrunde ausgetragen. Hier sind einige Informationen zum Spieltag.

Die erste Mannschaft fuhr diesmal ersatzgeschwächt ins winterliche Birkenfeld. Der Wettkampf ging trotz starkem Auftritt hauchdünn verloren. Einzig Zdenko Barbaric konnte seine Partie gewinnen, während Andreas Feger, Tim Uhlmann, Klaus-Dieter Schulz, Armin Bantle und Wolfgang Orgis jeweils ein Remis erreichten. Zdenko hielt im Mittelspiel dem druckvollen Spiel seines Gegners stand, erreichte ein ausgeglichenes kompliziertes Endspiel und konnte dieses dank eines eleganten Zwischenzuges noch gewinnen. Ausbeute des Tages: 0 Mannschaftspunkte, 3,5 Brettpunkte und 1 Schneemann, der nach der Partie gebaut wurde.

Endstand:    Birkenfeld I    – Neureut I   =    4,5 : 3,5

Die zweite musste Spieler an die I. und die III. abgeben, so dass sie erst gar nicht antreten konnte, daher:

Kampflos:     Neureut II    –   Übü I      =   – : +

Im Heimspiel konnte unsere III. erneut wichtige Punkte für den Klassenerhalt verbuchen. Außerdem gab es keine Verlustpartie. Klaus Heiermann, David Lamm und Justus Braun gewannen, Eugen Braun, Christoph Menschel und Shunjie Roger Tang steuerten jeweils ein Remis zum überzeugenden Mannschafts-Sieg bei.

Endstand:   Neureut III   –   Malsch I     =    4,5 : 1,5

Neureut IV spielte auswärts beim KSF V, bestehend aus einer reinen Damen-Mannschaft. Nur Kapirththan Sanmugalingam und Henning konnten voll punkten, die anderen Partien gingen leider verloren.

Endstand:   KSF V    –     Neureut IV      =      4 : 2

Auch die V. hatte Heimrecht und landete mit etwas Glück einen   knappen Mannschafts-Erfolg. Stefan Karl gewann nach hartem Ringen, Melissa Rajc, Andreas Scheinmaier und Robert Rajc spielten Remis.

Endstand:     Neureut V  –   Post II     =     2,5 : 1,5

Mangels genügend Spieler musste  auch unsere VI. an diesem Tag dem Gegner das Feld ohne Spiel überlassen.

Kampflos:   Bruchsal  III          –    Neureut VI   =    + : –

Categories Aktuelles
Posted on

Ergebnisse der dritten Verbandsrunde

Am Sonntag, dem 21. November 21 kam es zu folgenden Begegnungen:

Einen Arbeitssieg landete die Erste gegen Pfinztal. Nach einem kurzfristigen Spieler-Ausfall durfte Denis Graf seine Landesliga-Premiere feiern. Er spielte seine Partie gut, sein Gegner war jedoch (noch) etwas besser. Nachdem wir relativ früh mit 1:3 in Rückstand gerieten, erkämpften die vier noch spielenden Neureuter die Gewinnpunkte! Neureuter Einzelsiege durch Pieter van Ginkel, Andreas Feger, Zdenko Barbaric, Rolf Zimmer und Jonathan Rügert standen drei Niederlagen gegenüber. 

Endstand:   Neureut I   –  Pfinztal I    =   5 : 3

Unsere I. musste in Forst antreten. Die favorisierte Heim-Mannschaft setzte sich eindrucksvoll durch. Christoph Menschel und Klaus Heiermann schafften jeweils ein Remis, der Jugendspieler Hendrik Dasselaar holte den einzigen, aber dafür brillanten Siegtreffer.

Endstand:       Forst II   –  Neureut II   =  6 : 2

Die III. hatte ebenfalls ein Auswärtsspiel in Hambrücken. Es gab ausgesprochen spannende Partien auf den sechs Brettern. Ausgerechnet die drei Jugendspieler Leander Zimmer, Justus Braun und Shunjie Tang konnten gewinnen, was letztendlich zum ersten Mannschaftspunkt der Saison reichte!

Endstand:   Hambrücken I   –  Neureut III   =  3 : 3     

Zuhause hatte es die IV. mit einer Vertretung aus Bruchsal zu tun. Auch hier dominierten die Gäste. Erfreulich waren auf jeden Fall die Siege von Kapirththan Sanmugalingam und Henning Garus sowie das Remis des Jüngsten, Jonas Uhlmann.

Endstand:   Neureut IV      –  Bruchsal II   =  2,5 : 3,5

Neureut V  war spielfrei.

Last but not least hatte die VI. mit vier Leuten in Ettlingen anzutreten. Bei der Doppelrunde – es musste einmal mit Weiß, einmal mit Schwarz gespielt werden – konnte Stefan Karl seine beiden Partien gewinnen. Markus von Hänisch holte einen weiteren Punkt.

Endstand:    Ettlingen VI   –  Neureut VI     =  5 : 3 

Categories Aktuelles, Spielberichte