Starker dritter Platz im Badischen Mannschafts-Pokal !

Die Schachfreunde Neureut schlossen die Saison mit einem sensationellen dritten Platz beim badischen Mannschaftspokal erfolgreich ab! Sie kamen vor vielen Erstligisten (Baden-Baden als Deutscher Meister wurde von uns rausgeworfen) und Zweitligisten ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch an diese sehr erfolgreiche Pokalmannschaft! Doch hier im Einzelnen:

Wir spielten am 20. und 21. Juli in Tauberbischofsheim das „Final Four“ Turnier aus. Im Halbfinale traten wir gegen den späteren Badischen Mannschaftspokalsieger Walldorf an. Wie daraus zu erkennen ist, verloren wir dieses Duell gegen den aufgestiegenen Zweitligisten recht deutlich mit          0,5 : 3,5 Punkten. Nur Andreas Feger konnte an Brett 2 dem Internationalen Meister Oswald Gschnitzer nach langem erfolgreichem Kampf ein Remis abknüpfen. Rolf verlor an Brett 1 gegen den jungen Adrian Gschnitzer nach verpatzter Eröffnung schon nach 2 Stunden chancenlos.  Hubert am Brett 3 verrechnete sich und kam mit einer Minusfigur deutlich in Rückstand und verlor leider auch. Timo an Brett 4 hatte eine interessante Stellung und konnte an einer Abzweigung das Spiel mit einem Figurenopfer und heftigen Angriff einleiten, wählte leider den zweitbesten Zug und wurde so leider überspielt.  Damit ergab sich folgender Endstand des Halbfinales:

Walldorf – SF Neureut = 3,5 : 0,5

Somit standen wir dann am Sonntag im kleinen Finale! Rolf konnte am Spitzenbrett seine Niederlage vom Vortag durch ein weitreichendes Bauernopfer mit dynamischen Spielmöglichkeiten in einen Sieg umwandeln und damit wettmachen. Nach vier Stunden Spielzeit war er dann auch als erster mit seiner Partie fertig. Kurze Zeit später wählte Timo in guter Stellung an Brett 3 einen falschen Plan, der ihn die Partie kostete. So stand es 1 : 1. Andreas an Brett 2 hatte dynamisches Spiel mit 2 Leichtfiguren gegen einen Turm des Gegners. Im entscheidenden Augenblick konnte er seine Stellung dann leider nicht zum Sieg führen und musste in eine Nebenvariante einlenken, in der das Remis unausweichlich war. Es war wieder an Hubert (wie auch schon im Viertelfinale), dieses Mal an Brett 4, ein Remis mit einer Minusqualität (Leichtfigur gegen einen gegnerischen Turm) zu halten, um den Gesamtsieg der Mannschaft erzielen zu können.  Er verteidigte sich sehr umsichtig und konnte dann in einer langen Kombination sogar Vorteil erzielen. Im Mannschaftssinne willigte er in das Remis ein. Zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte konnten die SF Neureut den 3. Platz in einem Badischen Mannschaftsturnier erzielen.

Endstand: SF Neureut – Tauberbischofsheim = 2 : 2   (Feinwertung: 6 : 4)

Herzlichen Glückwunsch an dieses Team (Rolf Zimmer, Andreas Feger, Timo Wäsch, Hubert Weßbecher) !!!!

Rolf Zimmer

Jugend: Vizemeister bei den BW U12

Vom Freitag, dem 05. bis Sonntag, dem 7. Juli 2019 wurden die Baden-Württembergischen Mannschafts – Meisterschaften  U12 ausgetragen. Dabei setzten sich die Jugendlichen der Karlsruher Schachfreunden ganz knapp als Gesamtsieger durch.  Die Jungs der Neureuter Schachfreunde dürfen sehr stolz sein auf die errungene Vizemeisterschaft. Für das Team spielten Tim Uhlmann, Mark Scheinmaier, Hendrik Dasselaar, Justus Braun und Shunjie Roger Tang.  Herzlichen Glückwunsch!

Rangliste: Stand nach der 5. Runde
Rang MNr Mannschaft TWZ 1 2 3 4 5 6 MP BP
1. 5. Karlsruher SF 1362 ** 2 2 3 8 – 2 12.0
2. 4. SF Neureut 1310 2 ** 2 3 2 7 – 3 11.5
3. 1. SC Ostfildern 1465 2 ** 2 6 – 4 10.5
4. 2. SV Weingarten 1238 2 2 ** 2 2 4 – 6 9.5
5. 3. SK Bebenhausen 1183 1 2 ** 3 3 – 7 9.0
6. 6. SC Untergrombach 1330 1 2 2 1 ** 2 – 8 7.5

Badischer Vizemeister U12

Am Sonntag, dem 17.März, machte sich die U12 der Schachfreunde Neureut auf den Weg nach Freiburg, um ihren Vizemeistertitel bei den badischen Mannschaftsmeisterschaften zu verteidigen. Am Start waren Tim Uhlmann, Mark Scheinmaier, Justus Braun und Hendrik Dasselaar. Shunjie Tang konnte leider krankheitsbedingt nicht „in den Ring steigen“.

Gleich in der ersten Runde kam es zum rein Karlsruher Duell KSF-SF Neureut. Der KSF trat mit den zwei Kaderspielern Hendrik Hänselmann und Darja Fischer sowie Sophia Hoffmann und Leon Liu an. Vermutlich war der eine oder andere Neureuter Spieler gedanklich noch in der Kabine, so dass das 3,5:0,5 sicherlich nicht das mögliche Ergebnis widerspiegelt.

Die zweite Runde sah man sich dem SC Simonswald gegenüber. Inzwischen hell wach, ging diese Runde mit 3:1 an die Jungs aus Neureut.

Runde drei bescherte einen weiteren Favoriten als Gegner. So hieß es: SC Untergrombach – SF Neureut. Bei der Bezirksmeisterschaft trennten sich beide Mannschaften noch mit einem 2:2. Justus und Hendrik sicherten dieses Ergebnis bereits vorzeitig auch auf badischer Ebene. Der stark spielende Hayen besiegte Mark. Tim schaffte es mit einem Bauern weniger, aber etwas mehr Zeit auf der Uhr, in einem Turm-Endspiel das Remis zu sichern.

In der nächsten Runde hieß es SF Neureut – OSG Baden-Baden. Beim Endstand von 3,5:0,5 musste sich Tim mit einem Remis zufrieden geben.

Runde 5 rief den ersten Lokalmatador SK Freiburg Zähringen 1 aufs Parket. Die Freiburger, die zu diesem Zeitpunkt bereits acht Punkte auf ihrem Konto hatten, Neureut erst sechs. Die Südbadener mussten dennoch mit  die einem klaren 1:3 die Segel streichen.

Gegen den SK Freiburg Zähringen 2 gab keiner der SF Neureut-Akteure auch nur einen halben Punkt ab.

Mit einem Mannschaftspunkt Vorsprung vor dem SC Untergrombach ging es in Runde 7 gegen die SAbt. TV Neuenbürg. Das Ergebnis 3:1 sicherte dem SF Neureut damit auch den Titel

Badischer Vize-Mannschaftsmeister 2019 U12

Endstand und Qualifikanten für die

Baden-Württembergischen Meisterschaften:

  1. KSF 1853              (MP:12-2, BP:20,5)
  2. SF Neureut 1953   (MP:12-2, BP:19,5)
  3. SC Untergrombach   (MP:11-3, BP:21,0)

 

Es war ein toller Erfolg, ein toller Tag, dazu für diese Altersklasse

einige richtig tolle Partien!              Matthias Uhlmann