Dritte Runde im Badischen Mannschafts-Pokal souverän erreicht

Die zweite Runde des Bad. Mannschaftspokals spülte uns zum Auswärtsspiel nach Ketsch, die mit einer jungen ehrgeizigen Mannschaft antraten.  Sofort entwickelte sich an allen Brettern ein Kampf auf Biegen und Brechen. Nach ca. zwei Stunden willigte Timo dann jedoch an Brett 4 in ein Remis ein, da seine Stellung nicht mehr hergab: ein guter Anfang. Kurze Zeit später konnte Hubert an Brett 3 die Fehler seines Gegners gnadenlos ausnutzen und brachte uns in Führung! An Brett 2 hatte Andreas im geschlossenen Sizilianer gute Chancen auf Spiel am Damenflügel. Sein Gegner konnte jedoch Drohungen am Königsflügel generieren, diese jedoch nicht umsetzen, sodass Andreas die Reißleine zog und ein Dauerschach zum Remis gab. So stand es 2 : 1 für uns. Rolf an Brett 1 musste mindestens Remis spielen, damit wir in die 3. Runde einziehen konnten. Nach einem Figurenopfer auf der Königsseite des Gegners konnte er den Angriff derartig gestalten, dass er mindesten die Qualität gewinnen konnte. Nach Ungenauigkeiten des Gegners war es dann eine Frage der Zeit, wann der Gegner aufgegeben würde. Nach 4 Stunden war alles vorbei und wir siegten mit 3:1 und treffen nun am Sonntag, den 30. Juni in einem Heimspiel auf den Deutschen Meister OSC Baden- Baden!! So etwas ist nur im Pokal möglich. Wir hoffen auf ein zahlreiches Publikum, das uns kräftig anfeuern könnte!         R. Zimmer