Posted on

Jahreshauptversammlung, Sommer-Blitz-Turnier der Jugend, Jugend-Cup in Ettlingen

Die Jahreshauptversammlung wurde am Dienstag, dem 19. Juli 22, durchgeführt. Trotz hochsommerlicher Temperaturen fanden sich vierzehn Mitglieder*innen im  Gemeindesaal der Nordkirche ein.

Bei der kleinen Rückschau auf das vergangene Spieljahr 21/22

wurden einige wichtige Erkenntnisse zusammen getragen.

Corona-bedingt sorgte die Saison für ziemliches Durcheinander. Es gab etliche Spiel-Absagen und Spieler Rückzüge.

Allen diesen Widrigkeiten zum Trotz:

Neureut I erreicht den 4. Platz in der Landesliga.

Neureut II steigt ab in die Bezirksliga.

Neureut III schafft einen 3. Platz in der Kreisklasse A.

Neureut IV wird Fünfter in der Kreisklasse B.

Neureut V wird Fünfter im Kreis C.

Neureut VI bleibt in der Einsteiger-Klasse.

Neuer Vereins-Meister 2022 wurde Andreas Feger vor  Klaus-Dieter Schulz und Jonathan Rügert.

Der Kassier Christoph Menschel wies auf eine ausgeglichene Haushaltslage hin. Kassenprüfer Günther Gross und Alexander Enzmann konnten es nur bestätigen.  

Es erfolgte die einstimmige Blockentlastung des Vorstandes.

Die Neuwahlen ergaben:

  • 1. Vorsitzender:   Bernhard Dasselaar
  • 2. Vorsitzende:      Katrin Schulten
  • Kassenwart:          Christoph Menschel
  • Kassenprüfer:        Günther Groß
  •                           Alexander Enzmann
  • Schriftführer:        Edgar Kreuter
  • Turnierleiter:         David Lamm
  • Jugendleiter:         Jonathan Rügert
  • Unterstützung:      Matthias Uhlmann

Als Mitverantwortliche für die Homepage erklärten sich David Lamm, Stefan Karl und Henning Garus bereit.

Die erste Verbandsrunde der neuen Saison 22/23 startet voraussichtlich am Sonntag, den 24. September 22.

Beim Jugendschach am Freitag, 22. Juli, wurde das Sommer-Blitz-Turnier ausgetragen. In der Gruppe A gewann Jonathan Rügert vor Kapirththan Sanmugalingam und den beiden Drittplatzierten Justus Braun und Markus von Hänisch bei insgesamt 6 Teilnehmern. Im B-Turnier war Namita Schulten vor Tharun Muthiyalu und Kristina Graf erfolgreich. Hier waren acht Mädchen und Jungs mit von der Partie. Alle Teilnehmer*innen wurden reichlich mit Hanutas und Gummibärchen bedacht!!

Am Sonntag, dem 24. Juli, wurde eine weitere Jugend-Cup-Runde ausgetragen. Unser junges Team musste in Ettlingen antreten. Von der Wertungsziffer her waren die Neureuter eher favorisiert. Es wurde jedoch ein sehr enges Match. Nach ca.  drei Stunden war der knappe 3,5 : 2,5 Sieg unter Dach und Fach. In der erfolgreichen Mannschaft spielten Tim Uhlmann, Jonathan Rügert, Hendrik Dasselaar, Justus Braun, Jonas Uhlmann und Denis Graf. Glückwunsch zur Qualifikation in die nächste Runde!

Categories Aktuelles, Neuigkeiten, Protokolle, Schachjugend, Vereinsintern
Posted on

Schnellschach-Turnier

Einen furiosen Schachabend bescherte uns das Schnellschach-Turnier vom Dienstag, 5. Juli 2022. Es begann ab 19.30 h mit jeweils 10 Minuten Bedenkzeit plus 10 Sekunden Inkrement. Gleich 14 Spieler*innen saßen hochkonzentriert an den Brettern und kombinierten zügig. Aber darin liegt ja auch der Reiz an den Kurzzeit-Partien. Jede kleinste Unachtsamkeit kann aus einer vorteilhaften Stellung zum Rand einer Niederlage führen. Nach fünf Runden gab es ein dicht gedrängtes Führungsfeld: Andreas Feger und Herr Mölders hatten 4 Punkte, gefolgt von Jonathan Rügert und Edgar Kreuter (jeweils 3,5) und Christoph Menschel, Kapirththan Sanmugalingam und Justus Braun (jeweils 3). Alle Teilnehmer*innen hatten mindestens eine Partie abgeben müssen. Dies zeugt doch von einer gewissen Leistungsdichte. Der guten Stimmung tat es keinen Abbruch an diesem Abend!

Categories Aktuelles, Vereinsintern
Posted on

Sommer-Knobeleien

Zum Schachabend am 17.August trafen sich gleich 12 Schachbegeisterte für eine Rätsel- bzw. Analysestunde unter  Hygienebedingungen im evangelischen Gemeindesaal Nord.

Verschiedene Aufgaben zum Thema Matt wurden erfolgreich gelöst. Allein das eigentliche verpönte Matt in einem Zug war in einer echt ‚schwierigen‘ Aufgabe geboten. Ein Matt in sechs Zügen war dann der Abschluss dieses Kapitels.

Ein andere, schwierigerer Grad an Aufgaben war dann der Kombinierer-Teil: Weiß / Schwarz am Zuge gewinnt. Eine knifflige Aufgabe bildete dann den Höhepunkt des Abends. Wir mussten lange analysieren, um die Lösung zu finden.

Vergnüglich ging es dann noch zu etlichen Partien Blitzschach über, was den Abend harmonisch ausklingen ließ.

Categories Aktuelles, Vereinsintern
Posted on

kleines Sommer-Blitz-Turnier

Am Dienstagabend, den 10.August, trafen sich 8 Schachfreunde für ein kleines geistiges ‚Battling‘ in unseren Vereinsräumen. Unter den Hygieneauflagen führten wir ein Blitzturnier durch. Es spielte jeder gegen jeden.  Nach 7 Runden ergab sich folgender Endstand: Andreas Feger und Rolf Zimmer belegten zusammen den ersten Platz mit 6 aus 7 Punkten. Dritter wurde unser Nachwuchsspieler Marc Scheinmaier mit 4 aus 7. Glückwunsch an die Gewinner und Respekt gegenüber den weiteren Mitstreitern!!

Categories Vereinsintern
Posted on

Chess960-Tandem-Blitz-Turnier

Am vergangenen Dienstag, dem 13.7.21 trafen sich ca. 10 Schachfreunde zum Vereinsabend. Ausgelobt war ein neuer Modus, eine völlig andere Schachspielart: Chess960-Tandem-Blitz. Hierbei treten die Kontrahenten in Zweierteams (Tandem) aufeinander und spielen bei einer ausgelosten Grundreihe (Chess960à, die Figuren erhalten per Zufall ihren Standort) im Blitztempo (4 Min. für die ganze Partie). Dabei werden die geschlagenen Figuren dem Mitspieler am Nebenbrett übergeben und dieser kann sie als eigenständigen Zug in sein Spiel einsetzen.

Schnell waren  drei Teams bereit dieser Art des Schachs zu frönen. Katrin Schulten bildete zusammen mit Andreas Feger das erste Team, David Lamm hatte Rolf Zimmer als Partner und der Jugendspieler Tim Uhlmann durfte mit Klaus Heiermann ein Team stellen. Es waren lustige und spannende Spiele zu sehen und die Freude am Nahschach (unter den bekannten Hygiene-Bedingungen) war ungetrübt und wieder sehr angenehm.

Nach 6 Runden (Hin- und Rückrunde) konnten sich Katrin mit Andreas mit 6 aus 8 Punkten als Sieger geehrt fühlen. Den zweiten Platz belegten Tim und Klaus  (4/8). Den dritten Platz schafften David und Rolf (2/8).

Fazit: es war eine witzige Art Schach, die man immer wieder gerne spielen möchte.

Categories Vereinsintern