Blitzturniere 19/20

 

Faschings-Blitzschach-Turnier

Just am Faschings – Dienstag, dem 25. Februar 2020, waren in der Badnerlandhalle etliche Karnevalsgesänge zu vernehmen. Dies störte die Schachspieler im Untergeschoss der Senioren eher weniger. Sie spielten, bestens aufgelegt, eine Serie von Blitzschach-Partien. Insgesamt neun Runden lang kämpften 18 Teilnehmer*innen um die Platzierungen. Laut  dem „Schweizer System“ werden nach jeder Runde die jeweils ähnlichen punktgleichen Spieler*innen neu ausgelost. Durchweg die Favoriten landeten auf dem Treppchen: Pieter van Ginkel (8) vor Andreas Feger (7,5), Rolf Zimmer (7) und Christian Feger (6,5) waren vorne. Einige Ferien-Jugendliche waren mit Vätern gekommen und mischten erfrischend die ältere Garde auf!!

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

Weihnachtsblitz 2019 , am Dienstag, dem 17. Dezember

 Das letzte Blitz-Schach-Turnier des Jahres 2019 hatte beachtlichen Zulauf. Bei 18 Teilnehmern galt es, 17 Partien in Windeseile über die Bühne bringen. Natürlich schleichen sich bei solchen Matches krasse Fehler ein, jedoch gab es auf den Brettern genügend hochkarätige Auseinandersetzungen mit brillanten taktischen Verwicklungen. Die vierköpfige Spitzengruppe lag etwas abgehoben vom restlichen Feld. Pieter van Ginkel wurde Sieger mit 15 Punkten, gefolgt von Daniel Lienhard (14,5) und den beiden Drittplazierten Rolf Zimmer (14) und Andreas Feger (14).  Ohne größere Verschnaufpause erstreckte sich der Schach-Marathon über circa vier  Stunden in gewohnt freundschaftlicher Atmosphäre, zwar verbissen im Wettkampf, jedoch stets mit dem versöhnlichen bzw. anerkennenden Shake-Hands verbunden. Süße Sachpreise waren für alle Spieler vorgesehen.

Hier erfolgt die Abschluss – Tabelle:

  1. Pieter van Ginkel, 15 P.
  2. Daniel Lienhard, 14,5
  3. Rolf Zimmer, 14

Andreas Feger , 14

  1. Alexander Enzmann, 12
  2. Timo Wäsch, 11,5
  3. Christian Feger, 11
  4. Wladimir Schneider, 10,5
  5. Klaus-Dieter Schulz, 9

Christoph Menschel, 9

  1. Werner Enzmann, 7,5

Edgar Kreuter, 7,5

  1. Marc Scheinmaier, 5,5
  2. David Lamm, 4,5
  3. Andreas Steinmaier, 3
  4. Christian Lehn, 2
  5. Dennis Groß, 1,5
  6. Katrin Schulten, 1