Posted on

Schnellschach im Club

Am Dienstag, dem 9. April, war Schnellschach angesagt, will heißen, jeder Aktive hat 10 Minuten Bedenkzeit plus 8 Sekunden Inkrement. Bei insgesamt 16 Teilnehmer*innen, darunter drei Gästen, wurden fünf Runden ausgetragen. Ziemlich souverän setzte sich Andreas Feger mit 4,5 Punkten an die Spitze, gefolgt von den beiden starken Jugendspielern Hendrik Dasselaar und Jonathan Rügert, jeweils 3,5 Punkte.

Categories Vereinsintern
Posted on

Badischer Mannschafts-Pokal

Last but not least gibt es einen Kurzbericht zum schweren Auswärtsspiel in Heidelberg.

Etwas unerwartet waren wir für den Badischen Mannschafts-Pokal qualifiziert. In der ersten Runde wurde uns der Verbandsligist SF Heidelberg zugelost. Es sollte sich ein Team-Kampf mit offenem Ausgang entwickeln.

Andreas Feger konnte die Initiative seines Gegners früh neutralisieren. Als dieser die letzte Ungleichheit auf dem Brett beseitigte, einigte man sich bald auf Remis, kein schlechtes Ergebnis für Neureut, da es an den anderen Brettern recht vorteilhaft für uns aussah. Der Einzige mit Problemen in der Eröffnung war Hendrik Dasselaar. Sein Gegner konnte Hendriks schwache Felder stärker betonen als umgekehrt. Nach einem  General-Abtausch entstand ein Doppelturm-Endspiel mit unharmonisch positionierten Türmen von Hendrik, das nur schwer zu verteidigen war. Durch genaues Spiel des Gegners konnte Hendrik die Stellung nicht halten und musste aufgeben. Roman Hass gewann in der Eröffnung durch einen Trick einen Bauern. Sein Gegner versuchte Gegenspiel zu entwickeln, indem er Romans schwache Felder angriff. Nach einer ungenauen Abwicklung geriet Roman in Bedrängnis, die später so groß wurde, dass er versuchte, sich durch ein Qualitäts-Opfer ins Dauerschach zu retten. Dies misslang, so musste er ebenfalls aufgeben. Damit war der Kampf zu unseren Ungunsten entschieden. Jonathan Rügert hatte in der Eröffnung einen Bauern geopfert, bekam dadurch großen Entwicklungs-Vorteil als Kompensation. Es entstand eine komplizierte taktische Partie, bei der beide Spieler viel Bedenkzeit verbrauchten. Da der Mannschaftskampf schon entschieden war, einigte man sich vor der großen Zeitnot auf Remis.  

Endstand: SF Heidelberg – SF Neureut    =    3 : 1

Categories Pokalspiele, Spielberichte
Posted on

Osterblitzen  / Analyse-Nachmittag

Zurück zu den Club-Geschehnissen. Am Dienstag, dem 2. April, wurde das Osterblitz-Turnier ausgetragen. Neben 14 Neureuter Aktiven waren 2 Gäste zugegen. Unser Turnierleiter David sorgte für die neun-rundige Auslosung im Schweizer System. An diesem Abend schaffte es Christian Feger nach dem Gewinn des Mammut-Weihnachts-Blitz-Turniers auch hier mit souveränem Vorsprung (8,5/9) den Sieg davonzutragen. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Jonathan Rügert (6,5) und Andreas Feger (6,5). Alle Teilnehmer*innen durften immerhin einen Schokoladen-Hasen als Gewinn mit nach Hause nehmen!!

Das Jugendschach hatte am Freitag, dem 5.4. eine Pause eingelegt. Umso eifriger gesellten sich etwa ein Dutzend Spieler*innen im Clubraum, um etliche Partien vom Grenke-Open intensiv im Nachhinein zu studieren. Schließlich ist der Lerneffekt beim Analysieren nicht zu unterschätzen!

Categories Schachjugend, Vereinsintern
Posted on

Grenke Open in Karlsruhe

Just in den Osterferien zwischen Gründonnerstag und Ostermontag fand ein regelrechtes Schach-Spektakel in Badens Metropole statt. Es war ein Mega-Turnier. Circa 2.700 Teilnehmende bevölkerten die Schwarzwaldhalle und deren benachbarte Halle. Während die Weltmeister Magnus Carlsen, Ding Liren und Großmeister Vincent Keymer sowie drei weitere Hochkaräter den Titel unter sich ausmachten, waren auch über 20 Neureuter Schachfreund*innen aktiv bei den Gruppen-Turnieren dabei.

In der Gruppe B wurde Jonathan Rügert (7,5 Punkte / 9 Partien) ungeschlagen bei 6 Siegen und drei Remisen Neunter in der Gesamtwertung. Ein Geldpreis war in den Top Ten inbegriffen! Dann folgten Alexander Pemsel (6,5), Hendrik Dasselaar (5,5) und Roman Hass (5). Zusammen mit Jonathan schafften sie den Titel Vize-Mannschafts-Meister, was einen weiteren Preis ergab.


Beachtlich schlugen sich im B-Turnier Waldemar Arzer (4,5), Kapirththan Sanmugalingam (4,5), Shunjie Roger Tang (4,5), Timm Ganske (3,5), Justus Braun (3,5), Katrin Schulten (3,5), Henning Garus (3), Namita Schulten (2,5) und Andreas Scheinmaier (2).

In der Gruppe C waren vertreten Levon Ganske (5/9), Wigbert Benz (4), Bernhard Dasselaar (3,5), Hari Hänisch (3), Aman Hänisch (2,5) und Devcharan Naveen Kumar (2). Vor allem für unsere Jugendspieler Levon, Hari, Aman und Deve waren es  wichtige Erfahrungen, die sie im Turnier-Schach sammeln konnten.

Categories Schachjugend, Spielberichte
Posted on

Fröhliches Jugend-Oster-Blitzen

Zum Ausklang der anstehenden Frühlings-Ferien wurde am Freitag, dem 22. März in den Jugend-Räumen der Schachfreunde blitzschnelle Partien ausgetragen. Insgesamt 28 Mädchen und Jungen zwischen 8 und 19 Jahren ‚battelten‘ um die vorderen Plätze.  Es gab vier Gruppen, eingeteilt nach Spielstärke.

In der Liga C kämpften die Jüngsten untereinander. Das Sieger-Treppchen bestieg Agasty Bhagwan vor Lazar Cirovic und Simon Labisch. Die Gruppe B2 wurde angeführt von Levon Ganske, gefolgt von den beiden Zweitplatzierten Arian Krellmann und Tharun Muthiyalu. Die Spitzenposition von B1 war ein knappes Finish. Im Stichkampf gewann Arthur Bäcker vor Silas Blaschke. Den dritten Platz schaffte Aman Hänisch. In der ‚Premier League‘ behauptete sich Jonathan Rügert vor Kapirththan Sanmugalingam und Denis Graf.

Tröstlich für die weiter hinten Platzierten, alle achtundzwanzig Teilnehmer*innen wurden mit kleinen Oster-Präsenten bedacht.

Categories Schachjugend, Vereinsintern